Mantelfiguren sind mittlerweile ein charakteristisches Motiv meiner Kunst und tauchen immer wieder in meinen Werken auf. Die Bezeichnung entstand aufgrund der Ähnlichkeit zu einem Mantelkragen und der taillierten Form der Figur. Dabei unterscheide ich in zwei rudimentäre Varianten:

 

Variante 1, die ursprüngliche Form, lässt die Spitzen des Kragens zum Mittelpunkt der Figur auslaufen. Der Torso ist im oberen Teil am breitesten und überragt den Rumpf der Skulptur, der sich unter den schützenden Schirm des Mantels stellt.

 

Variante 2 behält die taillierte Form, unterscheidet sich aber grundsätzlich durch den nach oben ausgestreckten und in die Höhe ragenden Arm in Form eines Halbmondes.

 

Die einzelnen Mantelfiguren erscheinen in diversen Abwandlungen dieser beiden Grundvarianten.


"Mantelfigur"

Variante 1, Eiche

150 cm

"Mantelfigur"

Variante 2, Kirsche

155cm

 

 

 


"Mantelfigur"

Variante 1, Keramik weiß, Sockel Granit

140 cm


"Mantelfigur Basic"

Keramik, Aluminium, Sockel Dolomit

40 cm

 


"Mantelfigur grün"

Variante 2, Keramik, Sockel Marmor

40cm


"Mantelfigur gelb"

Variante 2, Keramik, Sockel Fichte

40cm


"Mantelfigur Draht"

Eisen, Fichte

40cm


"Mantelfigur schwarz"

Variante 1, Keramik, Sockel Marmor

45cm


"Mantelfigur Linde"

Variante 1, Linde

60cm


"Mantelfigur Linde"

Variante 2, Linde

65cm


"Mantelfigur rot-gold"

Variante 1, Keramik

30cm


"Mantelfigur"

Variante 1, Linde

40cm